23.3.2021

Weitere Informationen zum CheatBlocker und den Entschädigungen

Liebe Spieler,

vor einigen Tagen haben wir angekündigt, dass wir mit einer tiefgehenden Untersuchung der letzten Cheatblocker-Updates begonnen haben, nachdem wir vermehrt Feedback aus unseren Communities in Bezug auf falsche, positive Ergebnisse während der letzten Bannwelle erhalten haben.

Bei der Prüfung der Ergebnisse haben wir einige Unregelmäßigkeiten bei bestimmten Fällen festgestellt, die weitere Tests notwendig machten. Daraufhin haben wir das System umgehend abgeschalten und alle Sperren, die sich noch in der Warteschlange befanden, entfernt.

Dieser Vorgang war äußerst komplex und mit einem großen Aufwand verbunden – einige unserer Kollegen arbeiten fortwährend für mehr als 40 Stunden daran – aber schließlich gelang es uns ein falsches, positives Ergebnis zu reproduzieren.

Obwohl sich herausstellte, dass die überwiegende Mehrheit der Sperren gerechtfertigt war, hätte eine Überprüfung jedes einzelnen Falles zu viel Zeit in Anspruch genommen. Wir wollten es jedoch vermeiden, betroffene Spieler für einen längeren Zeitraum zu Unrecht vom Spiel auszuschließen. Deswegen haben wir uns dazu entschieden, alle Sperren und die zugehörigen Strikes, die seit Dezember 2020 vergeben wurden und auf den aktuellsten Cheatblocker Updates beruhen, zurückzunehmen.

Heute möchten wir euch ein weiteres Update und zusätzliche Einblicke in die Situation geben, während wir gemeinsam in die Zukunft schauen.

Zunächst möchten wir uns jedoch aufrichtig bei allen Spielern entschuldigen, für die eine fehlerhaften Erkennungen durch den Cheatblocker negative Konsequenzen mit sich brachte.

Wie wir schon zuvor betont haben, war es immer unser Ziel unsere großartige Community mit Hilfe des Cheatblockers von Bots, die das Spielerlebnis unserer Spieler trüben, zu befreien. Dabei haben wir viele von euch enttäuscht, was uns aufrichtig leidtut.

Unter der Berücksichtigung der jüngsten Ereignisse und Ergebnisse unserer Untersuchungen sowie dem Umstand, dass unsere Communities dem System nicht vertrauen, haben wir uns dazu entschieden, den Cheatblocker nicht länger als eine unserer verschiedenen Maßnahmen zur Bekämpfung von Bots in Betracht zu ziehen.

Daher werden wir nun auch Cheatblocker-Sperren einzelner Accounts, die vor dem Dezember 2020 vergeben wurden, zurücknehmen, sofern sie sich im Rahmen der fortlaufenden Untersuchungen als fragwürdig erweisen. Betroffene Spieler werden per E-Mail darüber informiert, sobald die Accounts entsperrt wurden und in naher Zukunft eine Entschädigung erhalten. Stellt deshalb bitte sicher, dass eure in den Account-Informationen hinterlegte E-Mail-Adresse aktuell ist. Leider ist es uns nicht möglich Steam-Spieler per E-Mail zu informieren.

Es besteht keine Notwendigkeit diesbezüglich Support-Tickets zu erstellen, da unser Team bereits in allen Fällen an einer Lösung arbeitet.

Wir möchten ausdrücklich betonen, dass dies keinesfalls das Ende unserer Bemühungen im Kampf gegen Bots bedeutet. Uns steht eine Auswahl verschiedener Verfahren zur Verfügung, die bereits positive Resultate gezeigt haben. In Zukunft werden wir uns auf diese Maßnahmen anstelle des Cheatblockers konzentrierten, da diese von uns selbst und nicht von einem anderen Unternehmen entwickelt werden, was uns deutlich mehr Kontrolle über und tiefere Einblicke in diese Systeme ermöglicht.

Zusätzlich werden wir unsere internen Prozesse noch einmal evaluieren und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen einführen, um zu verhindern, dass Probleme wie diese Fehlsperren sich in Zukunft wiederholen.

Viele von euch haben uns gefragt, warum es so lange gedauert hat, bis wir reagiert haben und sind unzufrieden mit dem Support, den sie von uns in dieser Angelegenheit erhalten haben. Da es sich hier um einen komplexen Sachverhalt handelt, ist es nicht einfach euch eine kurze Antwort darauf zu geben.

Leider war es uns selbst bisher nie gelungen, ein falsches, positives Ergebnis zu reproduzieren. Seitdem das System erstmalig eingeführt wurde, befanden wir uns in kontinuierlichen und detaillierten Gesprächen mit dem Entwickler des Systems, um Falschmeldungen zu vermeiden und die Integrität der Sperren sicherzustellen, die aufgrund der gewählten Erkennungsmethode gewährleistet sein sollte.

Wir möchten ausdrücklich betonen, dass Community Manager, der Support und die Teams euer Feedback sehr ernst genommen haben, eure Fälle gründlich überprüft und die dabei gesammelten Informationen kontinuierlich an die Entscheidungsträger weitergeleitet haben. Da uns der Entwickler zusicherte, dass das System wie vorgesehen funktionierte, und wir selbst keine False-Positives reproduzieren konnten, hatte sich das Management jedoch dazu entschieden, das System weiter zu verwenden und die Sperren nicht aufzuheben. Schlussendlich haben wir dem System mehr vetraut, als wir es hätten tun sollen.

Eigentlich gibt es keine angemessene Entschädigung für das Vertrauen, das einige Spieler in uns verloren haben. Allerdings haben wir unser Bestmögliches versucht um etwas zu präsentieren, das hoffentlich alle zufrieden stellen wird.

Die Entschädigungen werden in verschiedenen Stufen während der nächsten Wochen herausgegeben werden, um die Dauer der Serverwartungsarbeiten zu verkürzen. Leider werden diese vermutlich trotzdem mehr Zeit als üblich in Anspruch nehmen.

Alle betroffenen Spieler werden die folgenden Entschädigungen erhalten:

  • Die betroffenen Spieler erhalten ein Entschädigungspaket erhalten, das während der Wartung diese Woche in ihre Depots ausgeliefert wird.
    • Spieler die im März 2021 gesperrt wurden bekommen: 1x Mannie (7D), 1x Griffy (15D), 1x Pers. Premiumladen (7D), 1x Amulett der Ewigen Liebe (15D) und zusätzlich werden dem Account Premium-Buffs für die Dauer von 7 Tagen gutgeschrieben.
    • Spieler die vor dem März 2021 gesperrt wurden bekommen: 1x Mannie (15D), 1x Griffy (30D), 1x Pers. Premiumladen (15D), 1x Amulett der Ewigen Liebe (30D) und zusätzlich werden dem Account Premium-Buffs für die Dauer von 30 Tagen gutgeschrieben. Wir möchten zudem darauf hinweisen, dass Spieler die vor dem Dezember 2020 gesperrt wurden ihre Entschädigung erst während einer der nächsten Wartungen erhalten werden, nachdem ihre Accounts wieder entsperrt worden sind.
  • Tote Pets aus Eiern werden diese Woche ebenfalls wiederbelebt für alle Sperren, die ab dem Dezember 2020 vergeben wurden, sofern das Pet vor der Sperre geboren wurde und während der Sperre gestorben ist. Die Dauer der Sperre wird sowohl dem Geburts- als auch dem Todeszeitpunkt des Pets hinzugefügt. Tote Pets von Accounts, die vor dem Dezember 2020 gesperrt wurden, werden während einer der nächsten Wartungen wiederbelebt, nachdem die Accounts wieder entsperrt worden sind.
  • Ferner schauen wir gerade noch, dass wir auch die Laufzeit anderer Items verlängern, sofern dies im Einzelfall möglich ist. Leider benötigen wir hierfür noch etwas Zeit. Wir werden euch informieren, sobald es hierzu etwas Neues gibt.

Danke dafür, dass ihr uns auf diese Probleme aufmerksam gemacht habt und bitte tut das auch weiterhin. Wir hören euch immer zu und suchen das Gespräch mit den Entwicklern - auch wenn es manchmal etwas länger dauert, bis ihr die Ergebnisse sehen könnt.

Euer Metin2-Team